Technologie > Die Physik von Trak

Die Physik von Trak

Das Geheimnis des starken Automatismus von Trak und der unglaublichen Montageschnelligkeit liegt im tragenden Kreuzgelenk, das von den Kettenspannarmen gebildet wird. Da die Arme kupplungsfrei ungehindert um ihr Zentrum drehen können, ordnen sie sich so an, dass sie den Führungen einen wirkungsvollen, elastischen Schub verleihen, der das Ergebnis der bestmöglichen Kombination von Form und Elastizität des Materials ist. Durch die kombinierte Wirkung eines quer zum Gummi verlaufenden Schubs, der von den Armen und der am drehenden Reifen zum Tragen kommenden Fliehkraft erzeugt wird, bringt sich die Schneekette automatisch in die korrekte Stellung.

 
Die spezielle Sperrvorrichtung aus glasfaserverstärktem Nylon an der kleinen Kette ermöglicht eine optimale Regulierung der Verankerung und verleiht den Armen einen besseren, elastischen Schub.
(Patent Nr. EP 0226131).